Die Schwarze Kiste ist ein Rebell. Seit 2012 – dem Beginn der Reise mit unserem kleinen Wagen am Bahnhof Haunstetter Straße – kämpfen wir für die Qualität in der Gastronomie. Wir stemmen uns gegen Fertigprodukte und schlechten Kaffee. Für die Schwarze Kiste bedeutet Gastronomie Handwerk – in jedem Bereich; für dich, unseren Gast!

Alles begann mit unserer Leidenschaft für Kaffee. Wir riskierten, einen neuen Weg zu gehen. Begeistert von der „Third Wave“, der neuen Kaffeewelle, die aus den USA und Australien zu der Zeit die Haupstadt Berlin erreichte, versuchten wir immer mehr über das Thema zu lernen. La Marzocco, Bunn, Spezialitäten-Kaffee von kleinen Röstereien in einem mobilen Kaffeewagen; wir setzten neue Maßstäbe – in Augsburg, für Augsburg. Seit dem Beginn der Schwarzen Kiste reicht es uns nicht, einfach nur Kaffee zu machen. Denn für uns ist die Zeit reif für guten Kaffee!

Die Schwarze Kiste entwickelte sich mit den Jahren weiter. Eine Filiale direkt auf dem Gleisdreieck am Königsplatz eröffneten wir im Dezember 2013. Am Moritzplatz sind wir seit 2014 mit einem kleinen Imbiss zuhause.

Im gleichen Jahr bauten wir den Café Garten und die Kisten-Küche am Standort Haunstetter Straße; eine Investition in unsere Zukunft. Eine Ruheoase an diesem hoch frequentierten Platz zu schaffen.

Und jetzt, mehr als zwei Jahre später, ist uns gelungen, worauf kaum jemand im Jahr 2012 gewettet hätte: Die Schwarze Kiste verbindet hochwertigen Kaffee und regionale Speisen in einem Restaurant im Container-Style mit gemütlichem Café Garten.

Das führt uns zum Anfang unserer kleinen Geschichte zurück: Die Schwarze Kiste ist ein Rebell. Wir gehen unseren eigenen Weg, den Kisten-Weg. Und wir freuen uns, dass du, lieber Gast, diesen Weg mit uns gehst. Denn nur dann lohnt sich unsere Arbeit und unsere Leidenschaft, mit der wir jeden Tag unsere Schwarze Kiste ein Stückchen weiterentwickeln.

Vielen Dank für dein Vertrauen in die Schwarze Kiste,

Vera & Sebastian Hrabak
Gründer Schwarze Kiste